DMS Mittelrheinklasse 2018

Am 24.02.18 nahm die erste Wettkampfmannschaft des SV Hellas Siegburg an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS) in Bonn teil. Bei diesem Wettkampf müssen alle olympischen Strecken als Mannschaft absolviert werden. Jede Strecken wird zweimal geschwommen, ingesamt darf jeder Schwimmer maximal vier Starts absolvieren.

So sprangen acht Schwimmerinnen und sieben Schwimmer des SV Hellas am Samstagmorgen hoch motiviert ins Wettkampfbecken. Zuerst standen die 200m Freistil auf dem Programm, Matthias Wachten konnte die Männermannschaft mit einer Zeit von 2:04,52 (508 Punkten) auf einen guten zweiten Platz katapultieren. Und auch Jana Oevermann konnte die Frauen mit einer starken Zeit in eine gute Ausgangslage bringen. Am Ende des ersten Abschnitts stand die Männermannschaft nach vielen spannenden Rennen auf einem guten dritten Platz hinter den Teams des SSF Bonn und der Aqua Köln. Das Team der Frauen platzierte sich zur Halbzeit auf dem fünften Rang mit nur sechs Punkten Abstand zum vierten Platz. Im zweiten Abschnitt hieß es dann alle Strecken auf ein Neues zu bewältigten. Ole Pinner konnte dabei erstmals die lange Distanz von 1500m Freistil unter der magischen Grenze von 20 Minuten schwimmen. Bei den Frauen konnte Lisa Kuczera, die erst seit Dezember für den SV Hellas schwimmt, überzeugen. Mit einer starken 1:05,46 über 100m Freistil beendete sie den Wettkampf für das Frauenteam. Am Ende hieß es Platz 5 für die Schwimmerinnen des SV Hellas Siegburg. Somit konnten sie sich gegen die starke Konkurrenz aus neun verschiedenen Vereinen gut behaupten. Auch die Männer hielten ihren dritten Platz und mussten sich am Ende nur den Teams aus Bonn und Köln geschlagen geben, die dieses Jahr mit einem neu aufgestellten, sehr starken Team aufliefen. Am Ende eines langen Wettkampftages waren alle hoch zufrieden und freuen sich jetzt auf den nächsten anstehenden Wettkampf am 17.03.18 in Derschlag.

Zum Protokoll

Zu den Bildern